Jahreshauptversammlung der GV "Konkordia" Gochsheim

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „Konkordia“ Gochsheim fand im Bürgerkeller des Bürgerzentrums in Gochsheim statt.

Die zahlreich erschienenen aktiven und passiven Mitglieder der Konkordia stärkten sich erst einmal zu Beginn der Veranstaltung, um dann nach einem Liedvortrag des gemischten Chores von Vorstandsmitglied Elvira Petri offiziell begrüßt zu werden. Sie stellte das satzungsgemäße Zustandekommen der JHV fest und leitete dann zur Totenehrung über, bei der Sie an die im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder errinnerte. Als besondere Würdigung gedachte auch der Chor der Verstorbenen mit einem getragenen Lied. 

Im Anschluss folgten die Berichte der Vorstandsmitglieder, wobei Elvira Petri als Vorstand Wirtschaftsbetrieb das vergangene Sängerjahr im Detail noch einmal Revue passieren ließ und dabei insbesondere auf das erfolgreiche Abschneiden beim Kraichgausängerfest verwies,  Thomas von Haefen als Vorstand Kommunikation zum einen über die Presseaktivitäten und die Außendarstellung des Chores sowie zudem detailliert über den erfolgreichen neuen Projektchor „We will rock you“, der sich nach dem ersten Auftritt bei der Winterfeier den Namen „Flash gab, berichtete.

Rita Finkbeiner als Vorstand Finanzen gab im Folgenden einen ebenso umfangreichen und detaillierten Überblick über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins im vergangenen Jahr, so dass ihr im Anschluss die Entlastung erteilt werden konnten wie danach dann auch der gesamten Vorstandschaft.

Martin Schirrmeister berichtete noch über die Probenarbeit und den Leistungsstand des Chores und betonte noch einmal die Wichtigkeit gemeinsamer Probenwochenenden wie z.B. in Cröffelbach sowohl unter dem sozialen als auch dem musikalischen Aspekt.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden alle zur Wahl stehenden Personen in Ihren Ämtern bestätigt, nämlich Thomas von Haefen als Vorstand Kommunikation, Markus Dehn als aktiver männlicher Beisitzer, Christine Mack als aktive weibliche Beisitzerin und Hans Ernst als förderndes Mitglied. Als Kassenprüfer neu gewählt wurde Marco Mack. Unter dem Punkt Sonstiges kam aus dem Kreis der Mitglieder der Wunsch, in Zukunft für die JHV doch wieder persönlich einzuladen, um das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation mit dem Verein zu verbessern, diesem Wunsch wurde seitens der Vorstandschaft entsprochen und es wird schon bei der Einladung zur kommenden Jahreshauptversammlung so verfahren. Darüber hinaus gab es Wortmeldungen zum Thema Notenverwaltung, wobei hier durchaus kontrovers diskutiert wurde, Elvira Petri konnte danach allerdings eine insgesamt harmonische Versammlung beenden und zum gemütlichen Teil überleiten.