Konkordia Gochsheim in Gochsheim / Unterfranken

Einen Beitrag zur Belebung der Städtefreundschaft mit der gleichnamigen Gemeinde Gochsheim im Bayrischen Unterfranken unternahm der Gesangverein Konkordia Gochsheim am Sonntag, 03. Oktober 2010 mit dem Besuch des Erntedankfestes.

Mit von der Partie waren die aktiven Sängerinnen und Sänger, die Mittelaltergruppe von „flash“, fördernde Mitglieder und Gäste.

Anlass des Besuchs war das alljährlich veranstaltete Erntedankfest.

Vorbereitet und geführt wurde die Aktion von der gebürtigen unterfränkischen Gochsheimerin Petra Bauer und Ihrem Lebenspartner Friedhelm Bratzel aus Gochsheim / Baden. Vielen Dank den beiden.

Nach einem herzlichen Empfang in Uwes rustikalem Hof bei deftigem Gulasch nach fränkischer Art und einigen gesanglichen Darbietungen der Konkordia reihten sich die Mitglieder der Mittelaltergruppe zum traditionellen Umzug ein. Die anderen Mitgereisten mischten sich unter die vielen Zuschauer entlang der Strecke.

Bei herrlichem Frühherbstwetter und bester Stimmung zog der Zug vorbei am „Plan“   ( so heißt dort der Marktlatz ) durch die Straßen und Gassen Gochsheims.

Zwischen Blaskapellen, Trachtengruppen, Blumengeschmückten Motivwagen und festlich gekleideten Bürgern sang und tanzte die Mittelaltergruppe zur Freude der Zuschauer.

Manch bekanntes Gesicht wurde entdeckt und herzlich begrüßt.

Bei Speis und Trank an für uns reservierten Tischen genossen wir das auf dem „Plan“ rund um den von einem Pavillon umgebenen Baum dargebotene Tanzprogramm.

Im unverfälschten fränkischen Dialekt mit dem rollenden „ERR“ erhielten wir von Petras Mutter eine kurze Stadtführung. Eindrucksvoll die Evangelische Kirche und die sie umgebenden „Gaden“ genannten Fachwerkbauten, die heute als Museen genutzt werden.

Ein in elegantem Schwarz gekleideter junger Mann gab uns bereitwillig Auskunft über die Bedeutung seines ungewöhnlichen Hutes, der mit vielen bunten Bändern geschmückt war.

Er gehört zu einer jährlich wechselnden Gruppe heiratswilliger junger Männer („Planburschen“ ), die das Kirchweihfest organisieren und sich für das Fest ein junges Mädchen  („Planmädel“) suchen.

Auch der Bürgermeister von Gochsheim/Unterfranken fand sich bei den Gochsheimern aus Baden zur herzlichen Begrüßung ein.

 Nach einem wunderschönen und erlebnisreichen Tag mit vielen Eindrücken traten wir in bester Stimmung die Heimreise an und erreichten unser Gochsheim planmäßig gegen 22.30 Uhr.