Blaue Chorprobe

„BLAUE“ Chorprobe

Eine Chorprobe ist sowohl für Sangesfreudige wie auch für Chorleiter nicht immer ein Zuckerschlecken. Das Erlernen von Liedern ist oft harte Arbeit und neben der Freude am Singen fordert es Geist und Körper. Chorleiter sind zwar stets bemüht, dass die Sängerinnen und Sänger zufrieden aus einer Singstunde gehen, aber was kann zu dieser Zufriedenheit noch mehr beitragen als gemeinschaftliches Feiern nach der Probe?

So bot sich die Singstunde am Freitag vor Fasching für FLASH und dem „Sound of Silence“ – Projektchor förmlich dazu an, nach gemeinsamer Probenarbeit auch gemeinsam zu feiern. Der genannte Abend stand unter der Farbe „blau“. Chorleiterin Ute Antoni bot sich neben einer sehr gut besuchten Probe ein Farbspiel sämtlich denkbarer Blautöne an, in welche die Sängerinnen und Sänger gekleidet waren.

Freude lag in der Luft, Gelächter und gute Laune waren ansteckend. Dies hielt aber niemanden von einer fruchtbaren Probenarbeit ab, im Gegenteil es schien als ob die zu erlernenden Töne bereits irgendwo im Raum schwebten und nur zu ergreifen waren. Nach getaner Arbeit waren die Narren Herr der Töne und vor allem der Musikbox. Jeder hatte etwas zu Essen und Trinken mitgebracht, sodass keine Wünsche offen blieben. Mit Gesprächen, Tanz und guter Laune konnte man die „Neuen“ besser kennenlernen, die sich sichtlich wohl in der „blauen“ Sängerschar fühlten.

Haben Sie Lust bekommen noch beim Projektchor „Sound of Silence“ einzusteigen? Melden Sie sich bei Dirigentin Ute Antoni 0172/6236882 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!